Paar – Zukunfts – Prozess PZP®

Grundlagen der dauerhaften guten Paar–Beziehung

Dies ist ein einmaliger Paarbeziehungs-Wachstumsprozess, für Paare, die NICHT in einer aktuellen Beziehungs-Krise stehen.

Hier geht es darum, die vorhandenen Fundamente systematisch aufzubauen bzw. zu verstärken und die bewährten Methoden der dauerhaften Paarbeziehung kennen zu lernen, anzuwenden und für den langfristigen Paarbeziehungserfolg neuronal und emotional zu verankern.

Es geht hier um Paare, die vor der Entscheidung für die langfristige Gemeinsamkeit, in der Verlobungsphase oder im allgemeinen vor der Hochzeit stehen oder die nach einer Trennung einen Neuanfang wagen oder einen Neustart im Rahmen einer komplexen Beziehungssituation planen. Für solche Paare ist dieser Prozess eine Art Grund- Versicherung gegen evtl. künftige Krisen und eine nicht gewünschte Trennung.

Ziel dieses Prozesses ist die bei jedem Start bzw. Neustart hilfreiche Klarheit zu erreichen und das bewusste Wissen, wie ein Paar dauerhaft Beziehungsprozesse positiv gestalten kann. Wir vermitteln durch Übungen die Erfahrung, wie Paare bei eventuell auftretenden Krisen aus dem Teufelskreis finden.
Für viele Fallen, Problemsituationen und Kommunikationsprobleme, die ein Paar im Laufe einer langjährigen Beziehung durchstehen muss, sind Sie nach diesem Paarbeziehungsprozess gut gerüstet.

Erlauben Sie sich die dauerhafte gute Paarbeziehung nicht nur zu wollen, sondern zu ihrem wichtigsten Ziel zu erheben. Erlauben Sie sich, auch nach der Verliebtheitsphase die reife Liebe leben zu können. Versetzen Sie sich in die Lage, bei Problemen souverän gegensteuern zu können und aktiv, methodisch und professionell ihre Beziehung auch durch schweres Fahrwasser steuern zu können.

Paare, die diesen Prozess machen, erhöhen Ihre Chancen, zu den wenigen Paaren zu gehören, dauerhaft in einer guten Paarbeziehung zufrieden und glücklich zu werden. 
Die äußeren Voraussetzungen, unser persönliches Glück in der Paarbeziehung zu erleben, sind in unserem Land bei den meisten Menschen gegeben. Neben einer guten Ausbildung und i.d.R. auch einer guten geistig-seelischer Entwicklung haben wir eine Wohnung,  ausreichendes Einkommen und sind lebenserfahren. Warum immer mehr Menschen trotz dieser guten Rahmenbedingungen in der wichtigsten Beziehung ihres Lebens scheitern, wird oft als Zeiterscheinung beschrieben. Das aber ist zu billig.

Die meisten Paare kennen weder die goldenen Fundamente einer Paarbeziehung, noch die Methoden und Instrumente, um systematisch zielorientiert auch bei Krisen positiv handeln zu können.

Es geht um alles. Um das gesamte Leben, um das Lebensbeziehungsglück, als Ausdruck unseres Seins. Es geht darum, Scheitern, Schmerz und traumatische Erfahrungen zu vermeiden.

Paare, die Zeit und Geld investieren wollen und können und die den Mut und die Kraft haben, auch ohne aktuelle Paarkrise ihre Beziehungsfähigkeit und das Beziehungswissen kognitiv und emotional zu festigen und die gute Zukunft zu programmieren, bietet der PZP eine einmalige Chance.

Paare lernen verdeckte Zusammenhänge zu erkennen, die sich in Streitsituationen nicht erschließen und sie lernen motivationale Hintergründe für Verhaltensmuster kennen, die bei längerer Paarbeziehung auftauchen können und beziehungsbelastend wirken.

In Problemzusammenhängen oder ausgeprägten Krisensituationen aber auch in Alltags-Streitsituationen werden die nicht sichtbaren Verhaltensmuster des Partners und auch z.T. die eigenen systemischen Einflüsse und Trigger besser verstanden.

Der Prozess ist besonders wirksam, weil die Paare NICHT gerade durch eine schwere aktuelle Krise belastet und dadurch gefühlsmäßig negativ eingestimmt sind.
Die Paare, die wir zu diesem Prozess einladen, haben gerade KEINE (großen) Probleme. Das ist die Erfolgsgrundlage für das mögliche wachsen der Beziehungsqualitäten und das wirksame Lernen der beziehungsheilenden Kommunikationsstrategien und deren übende Anwendung.  Damit ebnen wir dem Glück, dem Erfolg und allem Gutem, was wir vor allem in der Paarbeziehung erleben möchten, die Bahn.

Wir lernen die Beziehung und unseren Partner ganzheitlich zu erfassen und auch die verborgenen Verhaltensmuster in auftretenden Krisen schon präventiv zu erkennen und ihnen den Boden für ihre Beziehungsbehinderung zu entziehen.

Der Prozess ist für alle Paare bedeutsam, die wirklich die gute Paarbeziehung wollen und nicht beim Wollen und der guten Absicht stehen bleiben möchten.
Dieser Prozess bringt viel zusätzliche Energie, weil die Erfolgsprogrammierung positive Motivationen verstärkt und Neulernprozesse neuronal optimal verankert. 
Durch den PZP kann das Paar die vorhandene und zukünftig mögliche Beziehungsqualität langfristig fundamentieren.

Das Paar lernt, Fehler dürfen gemacht werden. Sie sind menschlich und können als Teil unseres Seins respektiert werden. Entscheidend ist aber ein sicheres Wissen darüber zu haben, wie Fehler und Probleme nicht zu Paarkrisen führen, sondern schon zu Beginn einer Klärung als Wachstumschance erkannt werden.

So kommt es zu einer verständnisvollen geklärten Paarbeziehung, bei der sich die Partner Vertrauen schenken und sich achten. Diese Paarbeziehung steht im Einklang mit den Möglichkeiten, die das gemeinsame Leben für beide Partner bietet.

Bei dem Paar–Zukunfts-Prozess geht es um die Unterstützung der Entwicklung einer reifen Paarbeziehung mit dem Ziel, gemeinsam zu wachsen, zukünftig evtl. auftauchende Probleme besser zu verstehen und sofort lösen zu können, die gute Kommunikations- und Streitkultur vorbeugend zu entwickeln und zu verbessern und schließlich dauerhaft mehr Verständnis, Respekt, Achtung und anhaltende Liebe zu erreichen.

Teilnahme -Voraussetzungen:

Vor allem auch die Bereitschaft, die notwendigen Neu-Verstehens- und Verhaltensänderungsübungen sorgfältig durchzuführen.
Der Paar–Zukunfts-Prozess PZP eignet sich gerade auch für lebenserfahrenere Paare, die bereits in verschiedener Weise an ihrer Beziehung gearbeitet haben.
Die Teilnehmer an dem PZP sollten Zeit für häusliche Übungen oder das Lesen von Artikeln  einplanen. Für jede Doppelsitzung (2 x 45 Min.) kann mit etwa 30-60 Min. an zusätzlicher Übungsarbeit gerechnet werden. 

Der Paar-Zukunfts-Prozess PZP ist ein 3-stufiger Prozess mit insgesamt 36 Intensiv-Prozesseinheiten.  Die Stufen bauen aufeinander auf,  können aber einzeln (nacheinander) gebucht werden.

Paar–Zukunfts–Prozesss PZP ®
Stufe 1: Paar–Zukunft,  Die guten und sicheren Fundamente

12 Einheiten in 6 PZP – Doppel-Sitzungen a  2 x 45 Min.
Kosten für das Paar: 1.500,-- €  +  19% MWST = 285,-- € = Gesamtpreis: 1.785,-- €
Dauer: ca. 4-8 Monate

Auch die weiteren Stufen mit jeweils dem gleichen Umfang sind je nach individueller Situation möglich.

Stufe 2:  Paar–Bewußtseins-Entwicklung

Stufe 3:  Ungebrochene Liebe, Respekt, Glück – Sicherheit in der guten Beziehung

Abgrenzung: Paare mit starken aktuellen Problemen:
Für solche Paare, die alles tun wollen um wichtige Problemzusammenhange und Problemursachen kennen zu lernen und beziehungsbelastende Verhaltensmuster zu ändern  und so aktuelle Krisen dauerhaft zu überwinden  empfehlen wir den Paar-Clearing-Prozess: siehe hierzu auf unserer Homepage unter Paare:
http://www.johannes-steilmann.de/paare/paar-clearing-process.html


aus

Die Liebe muss fließen
Liebe - wie man sie lebt
Interview KANT-Magazin
mit Johannes Steilmann